Emden im Luftkrieg 1939 – 1945

„Emden im Luftkrieg 1939 – 1945, Sie kamen ums Leben“, als Schrift des Bunkermuseums, ein „öffentliches Gedenkbuch“ mit den Namen der im Luftkrieg umgekommen Bürger, Zwangs- und Fremdarbeiter…

Autoren: Dallinga/Janßen/Klose

Die Broschüre ist vergriffen!

55 Jahre nach der fast vollständigen Zerstörung der Stadt Emden im Zweiten Weltkrieg wurden im Bunkermuseum vier Tafeln mit den Namen der durch Fliegerbomben Getöteten der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Nach unserer Forschung hat sich die Anzahl der Bombentoten auf insgesamt 413 (einschließlich namentlich unbekannter Wehrmachtsangehörige) erhöht. Zusätzlich können Sie hier noch eine Auflistung des ehemaligen Standesbeamten Walter Teßmer herunterladen, der in einem Notizbuch die Namen von Bombenopfern eintrug.

Broschüre „Emden im Luftkrieg 1939 – 1945“

Nachtrag der Emder Bombentoten bzw. Berichtigungen, 16.05.2015

Bombentote 1940 – 1945, Aufstellung Walter Teßmer, 2000